Anfang August machten wir uns (Jan, Raki & ich) zum "fiume po" in Cremona auf ... nach vielen Stunden Autofahrt und vollgepackt kamen wir in Italy gut an - die Hitze war groß, wie eben bei uns zu hause!

Die Trockenheit war auch an den Ufern des Flusses zu sehen, mehr als 2,5 m oder sogar etwas mehr unter normal. Na, auf jeden Fall stand uns gute 8 Tage zur Verfügung und nach dem "Einchecken" im Hafen und dem Bepacken des Bootes ging das große Abenteuer los!

Jan, Raki und auch ich genossen die Bootsfahrt, der Fahrtwind brachte ein Gefühl von Abkühlung auf unsere Haut - naturliche Klimaanlage - unglaublich diese Hitze!

 

... 40 PS auf dem PO ... unendliche weiten am Fluss unserer Träume ...

 

Nun, wir suchten einen geeigneten Platz für uns drei und dann ging es ans aufbauen und ans auslegen, es ging alles Schlag auf Schlag und plötzlich waren wir so richtig im Abenteuer Po angekommen!

Wir gingen relativ bald in die Fallen, weil die lange Anfahrt, die Hitze und alles andere haben uns ganz schön fertig gemacht - ich lag aber nicht lagen, da hatte ich schon den ersten Biss auf die Rute mit A-Z D-One und Mainline-Popup! Das ging aber jetzt schnell und in der immer dunkler werden, aber heißen Nacht, drillte ich meinen ersten Po-Fisch!

Der Fisch gab auch ganz schön fest Gas, ich dachte an einen Schuppi und wollte den Fisch selber landen, doch der "Affentanz" fing erst so richtigen an als der Fisch im Keschernähe war - ich rief dann doch zur Sicherheit nach Hannes, der natürlich gleich bereit war und meinte doch gleich mit einen Lächeln im Gesicht, hast du da ein "Mutterschiff" am Band ... und da war das Teil, dann mal im Licht unserer Lampen zu sehen - ein Wahnsinns "Amur" ... Mann eine richtige "Kuah" die echt Gras frisst :-)

... eine Flucht nach der anderern bis Raki den Fisch im Kescher einlochte!

13,4 kg und etwas mehr als 1 m ... das nenn ich mal eine Begrüßung hier in Italy!!!

... was für a Unterwasser-Kuah ...

Weitere großartige Eregnisse gab es dann nicht mehr und so empfing uns neuer Tag am Fluss unserer Träume ... Impressionen vom aller Feinsten und schon alleine die Natur ist hier ein echter Wahnsinn ...

... in wenigen Stunden ist es wieder extrem heiss ... aber so ist das hier im Sommer ... der Tag brachte einen kleinen Karpfen und beim Feddern hatten wir einige Weissfische und Zwergwelse - die zweite Nacht brachte auch nicht viel und so wechselten wir den Platz ...

 

was uns am 2. Platz passierte, das könnte Ihr in Kürze hier lesen!

 

 

Joomla Template by Joomla51.com